Schlagwort: Babyschuhe

Die richtigen Schuhe für Kinder

Die ersten Schritte eines Kindes erfüllen die Eltern mit Stolz. Dann sehen sie sich allerdings vor ein ganz neues Problem gestellt: Mit welchen Schuhen lernt der Nachwuchs richtig laufen? Modisch müssen sie nicht sein, dafür aber praktisch und flexibel. Das gilt beispielsweise für Barfußschuhe, die es jetzt auch für den Start in die Läuferkarriere gibt. Erfunden wurden diese sogenannten Leguanitos von dem erfahrenen Ultralangstreckenläufer Helmuth Ohlhoff.

Einige wichtige Aspekte gelten laut der Zeitschrift „Eltern“ bei der Auswahl von Kinderschuhen:

Mit flexiblen Barfußschuhen lernen Kinder laufen, toben und klettern. Foto: djd/Leguano GmbH
Mit flexiblen Barfußschuhen lernen Kinder laufen, toben und klettern.
Foto: djd/Leguano GmbH
  • Sie müssen elastisch und geschmeidig sein, die Sohle sollte gut auf dem Boden haften.
  • Bewegung sorgt dafür, dass die Füße sich im Laufe des Tages vergrößern. Deshalb: Schuhe nicht am Vormittag kaufen.
  • Weil Schuhe unterschiedlich weit und lang sein können, müssen auch Kinder sie testweise anziehen.
  • Die Füße sollen nicht eingeengt werden.

Richtige Schuhe für Kinder: Freie Entfaltung für die Muskeln

Dass nicht jeder x-beliebige Schuh der richtige ist, um damit laufen zu lernen, weiß Erfinder Ohlhoff: „Die kindlichen Füße und ihre Muskeln werden durch unflexible Sohlen in ihrer Entfaltung gebremst.“ Auf diese Weise verlernt der Nachwuchs den natürlichen Laufstil und die Gefahr von Fußschäden wächst. Stattdessen sollten auch Kinder so laufen, dass die Fußmuskeln in Aktion bleiben – am besten barfuß, wie es seit Urzeiten allgemein üblich war. Auf diese Weise ließen sich ungesunde Entwicklungen in den Abläufen der natürlichen Bewegung verhindern. Auch vor Verletzungen könne man sich schützen – zumindest vor solche, die entstehen, wenn man strauchelt. Beim Barfußlaufen lernen die Kinder, ihre Füße abzurollen und ihre Muskeln bauen sich auf natürliche Weise auf, das bestätigt Kinderarzt Dr. Falko Panzer, Berater der Zeitschrift „Öko-Test“.

Stabiler Schutz für die Sohlen

Kein Problem ist es meist für Eltern und Kinder, barfuß oder auf genoppten Socken durch die eigenen vier Wände oder über den Rasen im Garten zu laufen. Doch wenn der Untergrund steinig wird, müssen die Sohlen geschützt werden. Schuhe, die diesem Anspruch gerecht werden, müssen gleichzeitig stabil und biegsam sein – wie zum Beispiel die vom Fachbereich Bewegungswissenschaften der Universität Hamburg untersuchten Barfußschuhe von Leguano.

Anschmiegsame Schuhe

Schnell passt ein Schuh nicht mehr, wenn Kinder viel unterwegs sind. Zu groß darf er aber auch nicht sein, damit die Füße darin nicht hin- und herrutschen. Auch diese Probleme lassen sich durch Barfußschuhe lösen – sie schmiegen sich an den Fuß, halten ihn warm und in Bewegung, weshalb er auch vor Nässe und Kälte geschützt ist. Die Universität Hamburg hat in einer Studie festgestellt, dass man mit Leguanos fast so läuft wie barfuß. Das gilt auch für die Leguanito-Kinderschuhe. Gefertigt wird diese spezielle Fußbekleidung aus einem qualitätvollen Strumpf mit einer aufgegossenen, robusten Sohle aus dem Kunststoffmaterial Lifolit. Die Barfußschuhe sind waschbar und kosten für Kinder ab 49 Euro.

Süsse Schuhe, Socken oder Strumpfhosen für Ihr Baby oder Kleinkind finden Sie hier.